Der Tag, wieder mal jemand bisexuell zu überraschen ;-))

Verwirrt, unentschlossen, aufmerksamkeitsheischend: Solchen Vorurteilen sind Bisexuelle noch immer ausgesetzt. Diskriminierungen gehen von Heteros wie Homos aus. Der heutige „Bi Visibility Day“ soll das ändern.
Die Behauptung, dass gleichgeschlechtliches Begehren nur eine Phase sei, kennen auch die meisten Schwulen und Lesben zu Beginn ihres Coming-Outs. Bisexuellen wird sogar oftmals die Existenz ihrer Sexualität abgesprochen.
Diese sei lediglich eine Vorstufe der Homosexualität und könne nicht als legitime und eigenständige Identität anerkannt werden. Bisexuelle – also Menschen, die sich von mindestens zwei Geschlechtern angezogen fühlen – sind nach dieser Auffassung also einfach nur verwirrt, unentschlossen, suchen Aufmerksamkeit oder sie lügen.
Sie werden so zu „Einhörnern der sexuellen Orientierungen“ gemacht, wie Margarete Stokowski in einer lesenwerten Kolumne in der „Taz“ schrieb. „Fancy Shit, den es aber in echt nicht gibt. Angeblich.“
Und danken wir jenen Medien, die so was schon mit denken können;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.