wieder mal zu Gast bei www.queeruferlos.de Do 9.9.21 ab 21h

morgen bin ich wieder mal zu Gast bei www.queeruferlos.de:
Do 9.9.21 ab 21h

und hatte als erstes meine eigene Geschichte mit dem VSG e.V. im Kopf, dem Verein für sexuelle Gleichberechtigung VSG e.V. München,

dann tauchte die Frage der Wahl auf:   Queere Wahlstudie: Absolute Mehrheit für die Grünen, Union unter fünf Prozent

Würden nur queere Menschen in Deutschland wählen, könnten die Grünen alleine regieren – und Union und AfD wären nicht im Bundestag vertreten. Zwischen Schwulen und Lesben gibt es jedoch Unterschiede.

Parteipräferenz LGBTIQ* 2017 und 2021
Die Grünen können ihre Führungsposition kräftig ausbauen, alle anderen derzeit im Bundestag vertretenen Parteien verlieren Unterstützung.

Man sieht: Die Linke hätte mit ihrer queeren Gruppe noch mehr bewegen können!

Dazu könnt ihr auch noch anrufen: auf www.lora924.de zum Mitreden:

Anrufen während der Sendung und mitreden:
089 – 489 523 05 

 

Der Verein für sexuelle Gleichberechtigung VSG e.V. München, gegründet vor 50 Jahren, aufgelöst vor 25 Jahren, als viele der früheren Aktiven längst in der Münchner Aidshilfe mitarbeiteten:

Gesprächsgruppe am 1.+3. Sonntag ab 15h
im Sub Müllerstr. 14 bei Kaffee, Saft oder Sekt und Kuchen

Arbeitsgruppe Rat und Tat

im Verein für sexuelle Gleichberechtigung VSG e.V. München (mit mir ab 1977 bis Herbst 1981 oder 1983) montags und freitags von 19-22h zu den normalen Öffnungszeiten des Kellers in der Weissenburgerstr. 26 hatte 14tägige Arbeitstreffen zum Austausch der etwa 12 ständigen Mitarbeitenden, gelegentlich (vierteljährlich?) Supervisions-Wochenenden mit dem sozialpädagogischem Kunsttherapeuten und Kunstmaler Prof. Dr. Peter Schauwecker

Guido, Uwe, Michael, Rainer, A … mit allen Hintergrund-Informationen von Beratung, Berufs- und Familienleben, Fetisch, Internationales, Kneipen, psychologischen Sonderheiten wie Selbst-Ablehnung, (Selbstmord) Presse, Saunen, Szenen wie Theater, Oper, Musik, sexuelle Orientierungen, Travestie und Trans …

später 1978 / 1980 umbenannt in Rosa Telefon

Die Süddeutsche Zeitung weigerte sich, unsere Anzeige mit Telefon-Nummer abzudrucken …

  • Anzeigen im Blatt, Stadtzeitung für München,
  • Kellerjournal, die selbst gemachte Zeitung des VSG
  • Aufkleber in silber / pink

Material im http://arbeiterarchiv.de Regal Soziale Bewegungen

für http://forummuenchen.org aufbereiten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.